Bauwoche 12: ein aktueller Status

In den letzten Wochen war es hier ein wenig ruhiger, was mehrere Gründe hat. Einer der Gründe ist aber auch, das rund um das Haus erst einmal weniger passiert ist. Dies lag einfach daran, dass unser Bauunternehmen auch mal Sommerferien hatte. Das war für das Haus soweit erst einmal nicht schlimm, denn es war ja schon unter Dach und hatte so auch mal die Möglichkeit noch etwas austrocknen, bevor die nächsten Bauarbeiten los gingen.

In der Zwischenzeit haben wir uns dann mal mit dem Elektriker getroffen, um die Anzahl und Lage der Lichtschalter, LAN-Dosen und Steckdosen zu definieren. Da wir uns hierzu im Vorfeld schon recht viele Gedanken gemacht hatten, ging das dann auch recht schnell über die Bühne. Unser Elektriker hatte dazu dann auch noch ein paar Ideen, so dass wir denken dass wir jetzt gar nicht mal so schlecht aufgestellt sind. Ob das auch so ist, wird sich wohl erst zeigen, wenn wir tatsächlich auch im Haus wohnen.

Und man glaubt es kaum, nach dem ganzen hin und her um Vorfeld, haben wir sogar unsere Fenster pünktlich bekommen:

Über die Qualität dessen was abgeliefert wurde, muss man aber noch mal mit dem Fensterbauer reden. Zwei Scheiben sind direkt beim Einbau zu Bruch gegangen. Was ja mal passieren kann, dafür werden sie dann später auch noch mal ausgetauscht. Leider haben wir an den ein oder anderen Rahmen dann aber noch Kratzer finden müssen. Man hatte teilweise das Gefühl, dass die mit einem Cutter unsauber die Folie abgemacht haben und dabei den Rahmen beschädigten. Mal ganz davon abgesehen, dass auf den weißen Rahmen genügend dunkle Fingerabdrücke hinterlassen wurden, wo man noch schauen muss, wie man diese wieder entfernt bekommt, ohne weitere Kratzer hinein zu bringen. Hier wird der Fensterbauer zumindest kein Spaß bei der Abnahme haben und direkt noch mal das ein oder andere Fenster austauschen dürfen. Wir hoffen nur, dass uns das dann nicht unseren allgemeinen Zeitplan durcheinander bringt.

Weiterhin wurde dann auch schon die ersten Fliesen verlegt, und zwar in unserem Technikraum, welcher auch der einzige mit schon verlegten Estrich ist. Hier kommt dann in den nächsten Tagen die erste Technik rein. Und auf unser Dach kommt die PV Anlage.

RichtfestGefeiert wurde diese Woche auch, und zwar haben wir das Richtfest nachgeholt, nachdem wir in der Woche, wo das Dach aufgesetzt wurde, leider nicht konnten. Es war eine schöne kleine Feier in einem gemütlichen Rahmen, wo wir auch die Nachbarn mit eingeladen haben. Wir wollen hier ja gleich von Anfang an eine gute Nachbarschaftsbeziehung aufbauen.

Ach und wer sich noch fragt, was denn aus unserem Kabelanschluss geworden ist, hier gibt es leider immer noch keine finale Lösung. Aber eine weitere mögliche Option, von der wir KabelDeutschland, oder jetzt halt Vodafone, noch überzeugen müssen. Grundsätzlich wissen wir aber, das es technisch gehen sollte. Und das ist schon mal das wichtigste. Und den Rest bekommen wir dann hoffentlich auch bis zum Ende Dezember hin.

Bauwoche: 9 – das Dach

Diese Woche war es so weit, unser Haus bekam ein Dach. Also bis jetzt noch ohne Dachziegel, diese kommen erst Anfang September drauf, in der Zwischenzeit hat unser Hausbauer ein wenig Urlaub. Es sei ihm gegönnt.

Grundsätzlich freue ich mich schon über den aktuellen Status des Baus. Man kann jetzt schon sehr gut erkennen, wie das Haus zukünftig mal aussehen wird. Und uns gefällt immer noch, was wir uns da ausgesucht haben.

So sieht das Dach übrigens von oben aus.

In den nächsten Wochen wird es dann erst einmal etwas ruhiger werden. Um den 20. August herum sollten die Fenster kommen, ich bin da immer noch gespannt. Und natürlich wird irgendwann um die Zeit herum auch mit den Rohinstallation begonnen.

Das Thema Kabelanschluss ist bei uns leider immer noch offen. Leider hat unser, am Grundstück anliegendes Kabel, jemand anders benutzt. Dadurch ist es zwar da, aber nirgends angeschlossen. 😔 Wir hoffen jetzt noch eine andere Lösung zu finden, aber ob das gehen wird, steht noch in den Sternen. Ich befürchte, wir müssen doch eine SAT Anlage auf das Dach bauen und dann mit Telekom Hybrid arbeiten, wenn wir einigermaßen schnelles Internet haben möchten.

Bauwoche: 8 – immer noch Spaß mit den Fenstern

Es geht immer weiter voran mit unserem Hausbau. Das erste Geschoss steht jetzt auch mehr oder weniger. Nächste Woche wird dann mit dem Dach angefangen.

_DSC3627

Bisher läuft beim Bau gefühlt auch alles recht gut. Im zeitlichen Plan sind wir sogar leicht voraus. Den einzigen Spaß, den wir immer noch haben, ist der mit unserem Fensterbauer. Grundsätzlich haben wir uns mit ihm schon geeinigt, was wir haben wollen und bis wann und das scheint auch zu funktionieren. Trotzdem schaffen die es nicht, uns ein vernünftiges Angebot auf den Tisch zu legen. Jedes mal passt irgendwas nicht. Und bei der Anzahl der Fenster, die wir haben, ist es auch immer wieder super anstrengend für meine Frau, das alte Angebot gegen das neue zu vergleichen. Beim letzten Angebot haben sie jetzt schon wieder tausend Dinge anders beschrieben oder Dinge hinzugefügt, die wir so noch gar nicht besprochen haben. Wenn wir jetzt noch die Zeit hätten, dann würden wir uns tatsächlich noch nach einem anderen Anbieter umschauen. Aber leider haben wir diese nicht, da die Fenster spätestens Ende August eingebaut werden müssen, um die Innenarbeiten nicht zu verzögern.

Dafür scheint das Thema Kabelanschluss so langsam in die richtige Bahn zu gehen. Aber so lange ich noch keine offizielle Bestätigung in der Hand halte, bin ich weiterhin verhalten optimistisch.

Ansonsten haben wir jetzt auch die Bestätigung bekommen, dass wir den zukünftig selbsterzeugten Strom durch unsere PV Anlage auch in das öffentliche Netz einspeisen dürfen. Leider wissen wir noch nicht, zu welchem Preis. Und wir werden uns dann mal auch noch um eine Gewerbeanmeldung kümmern dürfen.